Livestream: virtuelle Krippe im Mariendom (Linz)

Die Linzer Osterrieder-Krippe gehört zu den größten Krippen des Landes. Erstmals seit der Fertigstellung im Jahr 1913 wird heuer die berühmte Krippe von Sebastian Osterrieder restauriert. Das Bundesdenkmalamt unterstützte die Restaurierung nicht nur finanziell, sondern auch durch fachliche Beratung hinsichtlich der Restaurierziele und naturwissenschaftliche Untersuchungen. Eines der Landschaftsgemälde wurde zur Restaurierung in die Ateliers des Bundesdenkmalamtes übernommen.

Die bereits restaurierten Figuren werden in Kooperation mit dem Ars Electronica Center Linz digitalisiert und die Weihnachtsgeschichte damit virtuell erlebbar gemacht.

Da der Besuch der Krippe vor Ort dieses Jahr aufgrund der geltenden COVID-19-Maßnahmen voraussichtlich nicht möglich sein wird, gibt es am 3.12. ab 17:00 Uhr auch einen Livestream direkt nach Hause. Die ZuseherInnen haben dabei nicht nur die Möglichkeit, die digitalisierten Krippenfiguren eingehend zu begutachten, sondern werden auch von Ing. Mag. Petra Weiss (Bundesdenkmalamt, Abteilung für OÖ) und Dompfarrer Dr. Maximilian Strasser Wissenswertes über unterschiedliche theologische und kunsthistorische Aspekte der Krippe erfahren.

Hier geht es zum Live-Stream (Youtube): virtuelle Krippe im Mariendom Linz

Galerie

ein Mann fotografiert eine Krippenfigur
03.12.2020 17:00–20:00 Uhr Ars Electronica Home Delivery ARS ELECTRONICA CENTER Veranstaltung im iCal-Format speichern