ESPON: Auswirkungen der Denkmalpflege bzw. des materiellen kulturellen Erbes auf die Wirtschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie gerne zur Präsentation einer von ESPON in Auftrag gegebenen internationalen Studie einladen, die sich mit der Frage der Auswirkung des materiellen kulturellen Erbes bzw. der Denkmalpflege auf die Wirtschaft in den letzten 5 Jahren beschäftigt. Die Studie beleuchtet in 11 europäischen Ländern - darunter Österreich - die Auswirkungen in den Bereichen Archäologie, Architektur, Museen/Bibliotheken/Archiven, Tourismus, Bauwirtschaft, Immobilienmarkt und Versicherungswesen.

Die Auswirkungen werden in Form von Beschäftigung, Umsatz und Bruttowertschöpfung zahlenmäßig ausgedrückt. Damit kann erstmals die Auswirkung der Denkmalpflege auf die Wirtschaft quantitativ und auf europäischer Ebene vergleichbar dargelegt werden.

Die Veranstaltung findet am 30. Oktober 2019 um 15.00 Uhr im Ahnensaal des Bundesdenkmalamtes in englischer Sprache statt.

Anmeldung: (Anmeldeschluss: Montag, 28. Oktober 2019)

Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen!

Mit besten Grüßen,
Dr. Paul Mahringer

Leiter der Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung

Galerie

ein Mann steht hinter einem Rednerpult
30.10.2019 15:00–17:00 Uhr Ahnensaal des Bundesdenkmalamtes
Hofburg, Säulenstiege, 1010 Wien
Abteilung für Inventarisation und Denkmalforschung Veranstaltung im iCal-Format speichern