Wiederhergestellt 53 - SANKT MICHAEL IM LUNGAU, SALZBURG

Wiederhergestellt
Die Restaurierung der Filialkirche hl. Martin

Kunsthistorisch Interessierten war die Filialkirche Hl. Martin im Weiler St. Martin im Lungau schon lange als besonderes Kleinod unter den Kirchen des Landes Salzburg bekannt: Das um 1400 entstandene große Fresko an der Nordfassade des Langhauses mit den Darstellungen von Aposteln und Heiligen und einem Kruzifix mit Maria und dem Apostel Johannes begründete eine überregionale Bekanntheit der Kirche, römische Fundstücke wiesen auf die lange Geschichte des Siedlungsplatzes hin. Die in leichter Hanglage errichtete Kirche bildet mit dem Friedhof und der gotischen Friedhofskapelle (Anna- oder Rochuskapelle) - einem ursprünglich zweigeschoßigen Karner mit achteckigem Grundriss - zudem ein Kirchhofensemble mit nur noch selten anzutreffender Authentizität. Es überraschte dennoch, welche Schätze die 2013-2018 durchgeführte Gesamtrestaurierung der Kirchhofanlage unter den Übermalungen, Verschmutzungen und auch Zerstörungen früherer Epochen wieder zum Vorschein brachte und welche kraftvolle Farbigkeit sich unter den Überschichtungen mehrerer Jahrhunderte erhalten hatte.

Cover

Bibliografische Information

Wiederhergestellt 53 - Sankt Michael im Lungau, Salzburg

Die Restaurierung der Filialkirche hl. Martin
FormatAllgemeine Publikation
Erscheinungsjahr2019
AutorenJohann Eder
HerausgeberBundesdenkmalamt