Wiederhergestellt 48 - EIN GOTT DER HÄNDLER, STEIERMARK

Wiederhergestellt / Wiederherzustellen
Der Merkur vom Frauenberg

Mercurio / sacr(um) / C(aius) Cassius / Fortunatus et / Iulia M(arci) f(ilia) Flavina / v(otum) s(olverunt) Dem Mercurius geweiht! Gaius Cassius Fortunatus und Iulia Flavina, Tochter des Marcus, haben ihr Gelübde eingelöst.

So spricht der Altar, der mit den Fragmenten einer Statue des Merkur in einer Grube nahe der Ruine eines römischen Tempels auf dem Frauenberg bei Leibnitz gefunden wurde und vermutlich auch gemeinsam der Verehrung dieses Gottes gedient hat. Die Konservierung und Restaurierung der Statue fand im Rahmen eines Projektes der Abteilung für Konservierung und Restaurierung in den Werkstätten des Bundesdenkmalamtes im Arsenal in enger Kooperation mit dem Tempelmuseum Frauenberg und dessen Kurator, Mag. Dr. Bernhard Schrettle, statt. Mit der Aufstellung des damit wiederhergestellten Denkmals im Lapidarium des Tempelmuseums Frauenberg bei Leibnitz schließt sich ein weiterer Kreis eines Versprechens an den Gott der Händler.

Cover

Bibliografische Information

Wiederhergestellt 48 - Ein Gott der Händler

Der Merkur vom Frauenberg
FormatAllgemeine Publikation
Erscheinungsjahr2018
AutorenEva Steigberger
HerausgeberBundesdenkmalamt