Studien zu Denkmalschutz und Denkmalpflege, Bd. 22 - Max Dvorák, Schriften zur Denkmalpflege

Geschichte der DenkmalpflegeDenkmalforschung

Erhältlich beim Verlag Böhlau

Herausgegeben von: Bundesdenkmalamt Österreich

Gesammelt und kommentiert von Sandro Scarrocchia

Der Band versammelt erstmals sämtliche Schriften Max Dvoráks zur Denkmalpflege, darunter auch bisher unveröffentlichte Vorlesungen, Vorträge und Briefe.

Ein ausführlicher Kommentar von Sandro Scarrocchia führt in die Materie ein. Max Dvorák, einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Schule der Kunstgeschichte, war ab 1905 als Generalkonservator für die österreichische Denkmalpflege tätig. Als Publizist hat er sich diesem Themenfeld engagiert und wortgewandt gewidmet. Seine einschlägigen Arbeiten reichen von tiefgehenden theoretischen Abhandlungen über pointiert formulierte Äußerungen zu tagesaktuellen Fällen bis zu dem für die breite Öffentlichkeit bestimmten „Katechismus der Denkmalpflege“, der von den Zeitgenossen als „Marseillaise der Denkmalpflege“ bezeichnet wurde.

Max Dvorak. Schriften zur Denkmalpflege

Bibliografische Information

SCHRIFTEN ZUR DENKMALPFLEGE

FormatBuch
Erscheinungsjahr2012
AutorenMAX DVORÁK
Sprache(n)Deutsch (Österreich)
Seiten848
ISBN978-3-205-78681-8
Preis€ 59,00, 19 s/w-Abb., 24 x 17