Studien zu Denkmalschutz und Denkmalpflege Bd. 16 - Gefährdetes Erbe

Geschichte der DenkmalpflegeDenkmalforschung

Erhältlich bei Verlag Böhlau

Gefährdetes Erbe. Österreichs Denkmalschutz und Denkmalpflege 1918-1945 im Prisma der Zeitgeschichte

Autorin: Eva Frodl-Kraft

Auf dem Tiefpunkt ihrer öffentlichen Anerkennung hatte sich die Denkmalpflege 1918-1945 im verzweifelten Kampf um die Bewahrung des österreichischen Kunst- und Kulturbesitzes zu bewähren. Das reiche, weitgehend zum ersten Mal ausgewertete Quellenmaterial läßt nicht nur die Tagesarbeit der Denkmalpflege, sondern ebenso die politischen Zwänge, denen sie unterworfen war, ihren Widerstand dagegen, aber auch ihre Vereinnahmung unmittelbar evident werden. Im Mikrokosmos der Institution spiegeln sich unbestechlich die politische, ökonomische und soziale Situation in den Geburtswehen der Ersten Republik, ihre Agonie und schließliche Auslöschung. Für diesen letzten dramatischen Zeitabschnitt kann sich die Autorin überdies auf ihre eigene Zeugenschaft am Beginn ihrer Berufslaufbahn in der Denkmalpflege berufen.

Bibliografische Information

Studien zu Denkmalschutz und Denkmalpflege Bd. 16 - Gefährdetes Erbe

Österreichs Denkmalschutz und Denkmalpflege 1918-1945 im Prisma der Zeitgeschichte
FormatBuch
Erscheinungsjahr1997
VerlagBöhlau (Wien)
AutorenEva Frodl-Kraft
HerausgeberBundesdenkmalamt
ISBN978-3-205-98757-4