FOKUS DENKMAL Bd. 9 Der Matzleinsdorfer Friedhof in Wien (1784-1879)

Der heute nahezu in Vergessenheit geratene Matzleinsdorfer Friedhof in Wien wurde im Zeitraum zwischen 1784 und 1879 zur letzten Ruhestätte für Tausende Wienerinnen und Wiener. Im Jahr 2010 wurde ein Teilbereich dieses Begräbnisorts anlässlich der Errichtung des neuen Hauptbahnhofs archäologisch untersucht.

Die bemerkenswerten Ergebnisse dieser Ausgrabung werden in dem vorliegenden Band mit intensiven Recherchen zum Bestattungswesen dieser Zeit zu einem dichten und faszinierenden Bild des neuzeitlichen Totenbrauchtums in Wien verwoben.

Trotz der zeitlichen Distanz zum 18. und 19. Jahrhundert zeigen sich im Grabungsbefund gerade beim Totenbrauchtum viele Ähnlichkeiten, aber auch manche Unterschiede zu heutigen Gepflogenheiten. Durch die Zusammenführung archäologischer, schriftlicher und bildlicher Quellen ist es den Autorinnen und Autoren zudem gelungen, eine große Zahl der bei der Grabung dokumentierten Bestattungen den tatsächlichen Grabinhabern zuzuordnen – ein selbst in der Neuzeitarchäologie ganz seltener Glücksfall. Mit der detaillierten Darstellung der Friedhofsgeschichte, der Grabfunde und auch der Befunde zu einzelnen Grabformen entsteht ein abgerundetes, facettenreiches Bild dieses im Zuge der josephinischen Bestattungsreformen Ende des 18. Jahrhunderts gegründeten Friedhofes, der – obzwar nur knapp 100 Jahre lang in Betrieb – zur letzten Ruhestätte für Tausende Wienerinnen und Wiener wurde. Dieser Band erscheint auch als E-Book, das nach Erwerb der Broschüre gratis heruntergeladen werden kann.

Titeleinband, zeigt den trauernden Engel auf einem Grabsteins

Bibliografische Information

Der Matzleinsdorfer Friedhof in Wien (1784-1879)

Fokus Denkmal 9
FormatBuch (Sammelband)
Erscheinungsdatum 1. Dezember 2017
VerlagBerger (Horn)
HerausgeberNatascha Mehler
Seiten gesamt112
URLverlag-berger.at/alle-produkte …
PreisEUR 20,--