Wir sichern den Erhalt des kulturellen Erbes

ein Mann spricht zu einer Gruppe von Personen in einem Raum
Am 2. Juli 2020 besuchte der Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchives Dr. Helmut Wohnout die Abteilung für Konservierung und Restaurierung des Bundesdenkmalamtes. In einem Pilotprojekt waren zwei Urkundenkassetten des Staatsarchives konservatorisch behandelt worden.

Neben den rund 40.000 Einzeldenkmalen sind auch zahlreiche Archivalien ein wichtiger Teil unseres kulturellen Erbes. Das Österreichische Staatsarchiv verwahrt diese und sorgt mit einer objektgerechten Lagerung auch für den langfristigen Erhalt. Fachliche Unterstützung erhielt das Österreichische Staatsarchiv kürzlich durch eine Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt. In einem Pilotprojekt wurden zwei Urkundenkassetten aus dem 17. Jahrhundert fachgerecht gereinigt und konservatorisch versorgt.

Die verzinnten Eisenkassetten zeigten trotz guter Lagerung Rostbildung, was wiederum den Erhalt der darin befindlichen Pergamenturkunden gefährden würde. Die restauratorischen Arbeiten umfassten eine Abnahme der Korrosionsprodukte sowie eine chemische Stabilisierung der Oberfläche und wurden von unserem Fachbereichsleiter für Metallrestaurierung Murat Yasar, BA durchgeführt.

Am 2. Juli erfolgte die Übergabe der beiden Kassetten durch Präsident Dr. Christoph Bazil. Eine Delegation des Österreichischen Staatsarchivs nutzte die Gelegenheit für eine Führung durch die Abteilung, wo eine Auswahl an laufenden Arbeiten präsentiert wurde.