ARCHIVSCHÄTZE Italia mia–primavera

«Tessori di Parma»

Wolfram Schurig | Blockflöte Johannes Hämmerle | Cembalo

Im Mai 1769 wurde in Anwesenheit von Kaiser Joseph II. in Parma die Biblioteca Palatina feierlich eröffnet. Auch heute noch im Palazzo della Pilotta beheimatet, zählen zu den musikalischen Schätzen der Bibliothek Handschriften mit Musik für die auch noch in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts so beliebte Blockflöte. Kammermusik vom Feinsten, deren Schöpfer heute zum Teil längst in Vergessenheit geraten sind.

«Schrank II»

Johann David Heinichen (1683-1729) Triosonate op. SeiH in F-Dur Anonymus (17. Jahrhundert) Triosonate Schrank II 37/22 in D-Dur Johann Joachim Quantz (1697-1773) Triosonate QV 2:Anh.29 in F-Dur Triosonate QV 2:Anh.4 in c-Moll Georg Philip Telemann (1681-1767) Triosonate TWV 42:D15 in D-Dur Ensemble Mirabilis Harmonia Susanna Valloni | Flauto traverso Valerio Losito | Violine, Viola d'amore Ulrike Pranter | Violoncello Angela Naccari | Cembalo

In der Hofkirche in Dresden stand einst ein Notenschrank mit Handschriften, die der Geiger Johann Georg Pisendel als Mitglied der legendären Hofkapelle sammelte. Neben großbesetzten Werken befand die in diesem «Schrank II» auch eine beträchtliche Anzahl von Kammermusik in verschiedenster Besetzung. Heute werden die Handschriften dieser Sammlung in der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden aufbewahrt. Mit besonderen Blick auf die Viola d'amore hat das Ensemble Mirabilis Harmonia aus Rom eigens für «italia mia» ein Programm daraus zusammengestellt.

Galerie

Rose Mauerbach Konzerte
16. Mär. (ganztägig) Kartause Mauerbach
Kartäuserplatz 2, 3001 Mauerbach
Tel. +43 1 53415 850500
E-Mail: mauerbach@bda.gv.at
Informations- und Weiterbildungszentrum Baudenkmalpflege Kartause Mauerbach Veranstaltung im iCal-Format speichern