Fachgebiet Holz und Möbel

Wie kein anderes Material im Bereich der Denkmalpflege zeigt Holz empfindliche Reaktionen auf Änderungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Dementsprechend hoch ist die für den Umgang mit diesem Werkstoff an den Tag zu legende Sorgfalt.

Ein zweiköpfiges Team aus erfahrenen Spezialisten sorgt in der Abteilung für Konservierung und Restaurierung für einen fachgerechten Umgang bei der Konservierung und Restaurierung von Holzobjekten. Kompetenz und Erfahrung bilden wesentliche Grundlagen für einen verantwortungsvollen Umgang mit diesem komplexen Werkstoff. Neben der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für statische Sicherungen oder für Ergänzungen von Fehlstellen liegt ein langjähriger Arbeitsschwerpunkt auf dem Umgang mit historischen Holzoberflächen. Umwelteinflüsse und Gebrauch haben großen Einfluss auf den Erhalt von Holzoberflächen. Häufig lassen sich ursprüngliche und nur noch in Resten vorhandene Oberflächenbeschichtungen ausschließlich mit Hilfe naturwissenschaftlicher Untersuchungsmethoden nachweisen. In Zusammenarbeit mit dem Naturwissenschaftlichen Labor in der Abteilung für Konservierung und Restaurierung können historische Oberflächenbeschichtungen befundet werden und damit wichtige Informationen zum Gebrauch und zur Gestaltung im historischen Kontext abgeleitet werden. Entgegen der weit verbreiteten Meinung zielt eine fachgerechte Bearbeitung von Holzoberflächen nicht auf eine Erneuerung des Überzugs oder gar auf eine Abnahme früherer Beschichtungen sondern auf den Erhalt der vorhandenen Spuren als historisches Zeugnis ab. Daher sind zum Beispiel durch den Gebrauch bedingte Abnutzungen im kulturhistorischen Kontext zu verstehen und zu erhalten. Dem Erhalt dienende präventive Maßnahmen fokussieren sich primär auf die Einhaltung optimaler Klimabedingungen. Daneben werden auch Themen wie Holzschutz und Schädlingsbekämpfung behandelt. In diesen Bereichen steht die Abteilung für Konservierung und Restaurierung beratend zur Verfügung. Auf Anfrage werden auch Schädlingsbekämpfungen von besonders sensiblen Objekten durch Stickstoffbegasung für Privatpersonen oder Institutionen angeboten.

Holzrestaurator bei der Arbeit © BDA
Kinder versuchen Metallintarsien bei einem Barockschrank anzupassen. © BDA
Restauratoren bei der Monatge eine Flügelaltars © BDA