Abteilung für Steiermark

Der Denkmalbestand in der Steiermark ist breit gefächert, neben Schlössern, Sakralbauten, Bürgerhäusern, Bauernhäusern, archäologischen Artefakten und dergleichen mehr brachte besonders die eisenverarbeitende Industrie bedeutende technik- und wirtschaftsgeschichtliche Denkmale mit sich. Eine durch Bergbau und Industrie geprägte, noch gut nachvollziehbare Kulturlandschaft stellt die Steirische Eisenregion mit dem Erzberg als topographischem Mittelpunkt dar, den die wichtigen historischen Orte Eisenerz, Vordernberg und Leoben mit Denkmalobjekten der Eisenverarbeitung wie Hochöfen, Radwerken, Gewerkenhäusern und Gewerkenschlössern umgeben. Die südliche und südöstliche Grenzregion zeichnet sich durch bedeutende Burgen und Schlösser mit unterschiedlicher Geschichte, wie der Riegersburg oder Schloss Kapfenstein aus. Auch agrarisch geprägte Kulturlandschaften wie sie in der Ost-, West- und Obersteiermark, etwa dem Pölstal mit seinen Seitentälern, noch teilweise zu finden sind, sind gestaltprägend für die Steiermark. Die Streckenführung der Semmeringbahn gilt als Meilenstein der Eisenbahngeschichte, die Bahnanlage zählt ebenso zum UNESCO-Weltkulturerbe wie die Kulturlandschaft Hallstatt–Dachstein/Salzkammergut und das historische Zentrum der Landeshauptstadt Graz mit Schloss Eggenberg. In Graz findet auch die jüngste Architektur in der Denkmalpflege Beachtung, die „Grazer Schule“ zählt dabei zu den bekanntesten Phänomenen der österreichischen Architektur des 20. Jahrhunderts.

Luftaufnahme von Graz mit Schwerpunkt auf die Dächer. © BDA
Blick in eine Bibliothek mit alten Büchern © BDA
Fahrräder, Mopeds und Autos in der ehemaligen Produktionshalle von Johann Puch © BDA
Wallfahrtskirche mit drei Türmen an der Westfront, davor Devotionalienstände © BDA
Kirchenraum innen mit aufgegrabenem Fußboden. © BDA
Mächtiger Felsen, darauf ausgedehnte Burganlage mit zahlreichen Toren und Bastionen. © BDA

Die Restaurierung der Doppelwendeltreppe - eine Gesamtaufwertung der Grazer Stadtkrone

Denkmal des MonatsSteiermark Die nach den Bauinschriften 1499/1500 errichtete Doppelwendeltreppe in der Grazer Burg ist ein Meisterwerk spätgotischer Baukunst und eine der wichtigsten touristischen …

Warum Meeresluft nicht immer guttut oder: Figuren leiden an der Bronzepest

Denkmal des MonatsSteiermark Eine routinemäßige Überprüfung brachte es ans Licht: gravierende Schadensbilder und Sicherheitsrisiken in der Stützkonstruktion des Tegetthoffdenkmals in Graz machten im Mai 2013 …

Aufgefädelt und eingenäht, der Tabakanbau in der Steiermark

Denkmal des MonatsSteiermark Im steirischen Burgau erinnert die erhaltene Tabaktrockenscheune an die Blütezeit des österreichischen Tabakanbaus. Die beachtlichen Dimensionen machen sie zu einem …

Bonsoir Herr Dobler! Ein Grazer Barockhaus mit Überraschung!

Denkmal des MonatsSteiermark Das Barockhaus in der Grazer Mariahilferstraße wurde im frühen 17. Jahrhundert errichtet und im 18. Jahrhundert von der Handelsfamilie Dobler durch Joseph Hueber umgebaut und neu …

Zwei Fotopioniere aus der Steiermark

Denkmal des MonatsBewegliche DenkmaleSteiermark Mit drei 1840 entstandenen Daguerreotypien der Brüder Carl und Andreas Rospini stehen nun die frühesten fotografischen Ansichten von Graz unter Denkmalschutz