FOKUS DENKMAL Bd. 8 - Das Haus der Medusa

Römische Wandmalerei in Enns

Erhältlich bei Verlag Berger

Ausstellung im KHM

Die Reihe FOKUS DENKMAL präsentiert bedeutende Kunst- und Geschichtsdenkmale nach ihrer Konservierung und Restaurierung und beleuchtet die Themen der Denkmalpflege. Der Ausgangspunkt des neuen Bandes „Das Haus der Medusa – Römische Wandmalerei in Enns“ liegt auf einer Baustelle im oberösterreichischen Lorch bei Enns im Jahr 2000. Im Rahmen einer archäologischen Rettungsgrabung wurde einer der bisher größten und bedeutendsten Funde römischer Wandmalerei in Österreich entdeckt. Vom Hauptmotiv der Malereien, dem Medusenhaupt, hat das Haus seinen Namen erhalten. Der Fund wurde in mehreren Blöcken geborgen und umfasst über 2000 Einzelfragmente der ehemaligen Wand- und Deckenmalereien. Durch immer wiederkehrende Modernisierungen der Räume im 3. nachchristlichen Jahrhundert liegen bis zu vier unterschiedlich gestaltete Malereischichten übereinander. Gerahmt von geometrischen Rapporten zeigen die Bildfelder figürliche und ornamentale Motive in beeindruckend hoher künstlerischer Qualität. In den Abteilungen für Konservierung und Restaurierung sowie für Archäologie des Bundesdenkmalamtes erfolgten in einem mehrjährigen, interdisziplinären Projekt die wissenschaftliche Erforschung und restauratorische Bearbeitung dieses einzigartigen Fundes. Im Buch wird der Weg der Fragmente von der Ausgrabung bis zur musealen Präsentation nachgezeichnet. Neueste Erkenntnisse geben Einblicke in die Werktechnik, die Materialität und die Dekorationssysteme römischer Wandmalerei im heutigen Österreich. So wird ein besonders spannendes Kapitel in der Geschichte des Kulturtransfers innerhalb Europas lebend.

Inhalt:

Bernd Euler-Rolle: Vorwort. Zum Verhältnis von Fragment und Rekonstruktion

Sabine Haag: Zum Geleit. Auftakt zum Europäischen Kulturerbejahr 2018

Reinhardt Harreither: Zum Geleit. Römische Kultur in Enns

Markus Santner: Zum Buch. Archäologie und Restaurierung im Teamwork

Bernhard Hebert: De picturae initiis - ein Versuch zum Wesentlichen der antiken Malerei

Georg A. Plattner: Malerei in der Antike zwischen Kunstform und Ausstattung

Eva Steigberger: Die ganze Welt auf dem Tisch - Kulturtransfer im Römischen Reich

Reinhardt Harreither: Lauriacum: Straßenstation - Legionsstandort - Bischofssitz

Hannsjörg Ubl: Das "Haus der Medusa" in Enns. Grabung und Deutung

Eva Steigberger/Barbara Tober: Ergänzende Ausführungen zum archäologischen Befund

Murat Yasar/Michael Marius: Auffindung und Bergung der Wandmalereifragmente aus dem "Haus der Medusa"

Alexandra Sagmeister/Magdalena Schindler/Susanne Wutzig/Markus Santner: Konservierung und Restaurierung der römischen Wandmalereifragmente aus dem "Haus der Medusa"

Barbara Tober: Archäologische Analyse der Wand- und Deckenmalereien aus dem "Haus der Medusa". Die Bedeutung für die Wandmalereiproduktion in Noricum

Robert Linke/Farkas Pinter/Markus Santner/Alexandra Sagmeister/Vaclav Pitthard/Martina Griesser/Sophie Barfuss: Werktechnik der Wand- und Deckenmalereien aus dem "Haus der Medusa". Materialwissenschaftliche Untersuchungen

Cover

Bibliografische Information

FOKUS DENKMAL Bd. 8 - DAS HAUS DER MEDUSA

Römische Wandmalerei in Enns
FormatBuch
Erscheinungsjahr2017
VerlagVerlag Berger (Wien)
AutorenMarkus Santner (Hrsg.)
HerausgeberBundesdenkmalamt
Sprache(n)Deutsch (Österreich)
Seiten gesamt208
URLverlag-berger.at/alle-produkte …
ISBN978-3-85028-827-9
PreisEUR 25,00