LERNORT DENKMAL - der Titel ist Programm!

Das Bundesdenkmalamt will Schülerinnen und Schülern "kulturellen Umweltschutz" lehren. Das Programm LERNORT DENKMAL soll ihnen Schutz und Pflege von Denkmalen näher bringen.

7 Kinder halten den Leitfaden in Händen. © BDA

Diese Form der Zusammenarbeit von Schulen und Bundesdenkmalamt ermöglicht jungen Menschen einen spannenden Umgang mit ihrer eigene Geschichte. Sie lernen ihre Kultur und Umwelt besser verstehen und entwickeln so nachhaltig Verantwortungsbewusstsein für unser kulturelles Erbe. Die Musisch-kreative Kooperative Mittelschule am Enkplatz in Wien-Simmering war die erste Schule, die LERNORT DENKMAL als Vorzeigeschule in die Praxis umsetzte. Das Projekt startete mit einem Schwerpunkt des LERNORTES, dem Denkmaltag für Schulen 2012, der Mitte Juni an der Schule stattfand.

Der Präsident des Bundesdenkmalamtes zum Kulturvermittlungsprogramm: "Kinder und Jugendliche sind die Denkmalpfleger von morgen. Eine Zusammenarbeit von Schulen und DenkmalpflegeexpertInnen ermöglicht eine lebendige Auseinandersetzung mit Denkmalen und ihrer Erhaltung und Pflege." Der Leitfaden LERNORT DENKMAL kann in gedruckter Form  bestellt werden und wendet sich an Bildungseinrichtungen vom Kindergarten aufwärts. Er liefert Ideen und Anregungen, wie Projektarbeit zum Schwerpunktbereich Denkmalschutz und Denkmalpflege erfolgen kann.