Denkmaltage für Schulen

2 Jungen tragen ein, von ihnen gestaltetes Plakat zur Plaktwand © BDA
4 Mädchen halten ein Plakat zum Denkmaltag für Schulen © BDA

Die Denkmaltage für Schulen sind ein Schwerpunkt im Kulturvermittlungsprogramm LERNORT DENKMAL.

Sie starten be­reits zu Schulbeginn. Schulen können gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt Projekte - auch zum jährlichen Motto des Tages des Denkmals - konzipieren und umsetzen. Das Thema bietet breiten Spielraum für vielfäl­tige Herangehensweisen an die präsentierten Denkmale. Themenstellungen aus dem Bereich der Denkmalpflege führen zu unterschiedlichen Fragen aus historischer, topografischer aber auch sozialer und kultu­reller Sicht. Im Rahmen des Projektunterrichts kann eine fächerübergreifende Beschäftigung an Projekttagen und Projektwochen erfolgen, die eine intensive Aufarbeitung von verschiede­nen Aspekten möglich macht.

Das Projekt und die Projektergebnisse werden dann am jeweiligen Denkmaltag für Schulen im Mai oder Juni in der Schule anderen Mitschülern und Mitschülerinnen  oder Klassen – vielleicht auch Partnerschulen – präsentiert. Ort der Präsentation kann die eigene Schule sein, aber auch ein bearbeitetes Objekt und/oder ein Denkmal im Ort.

Leporello © BDA
Leporello © BDA
Leporello © BDA
Leporello © BDA