Ur- und frühgeschichtliche Siedlungen

Denkmal des MonatsNiederösterreichArchäologie Zwischen den Ortschaften Haselbach und Perschling wurde im Zuge der Rettungsgrabungen für die HL-AG-Neubaustrecke Wien-St. Pölten im Jahr 2004 ein Siedlungsareal mit archäologischen Befunden der Jungsteinzeit, der Bronzezeit, der Eisenzeit und der römischen Kaiserzeit freigelegt.

Ein völkerwanderungszeitliches Kriegergrab aus Freundorf, Tulln (NÖ)

Denkmal des MonatsArchäologieNiederösterreich Im Rahmen der Rettungsgrabungen auf der Trasse der HL-AG-Neubaustrecke Wien-St. Pölten wurde 2003 eine römische Villa bei Freundorf untersucht. Innerhalb der römischen Gebäudereste wurde eine Bestattung der Völkerwanderungszeit entdeckt.

Urzeitmuseum und Pfarrkirche Hl. Johannes der Täufer mit Unterkirche

NiederösterreichDenkmal des MonatsArchäologie Nach der vollständigen Restaurierung des Schloßkellergebäudes wurde 1993 das Urzeitmuseum Nußdorf ob der Traisen eröffnet. Hier werden die neuesten Funde aus den archäologischen Rettungsgrabungen der Abteilung für Bodendenkmale im Großraum St. Pölten gezeigt.

Bauinschrift aus dem römischen Reiterlager Comagena

NiederösterreichDenkmal des MonatsArchäologie Bei Restaurierungsarbeiten an der freigelegten östlichen Toranlage des römischen Lagers Comagena/Tulln wurde eine Bauinschrift gefunden, welche die Datierung des Tores in die Regierungszeit des Kaisers Trajan (98-117 n. Chr.) bestätigt.