Ateliertag: Forschungsgebiet Holzforschung

DfS 2011
195625164.jpg
Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Holzforschung 1190 Wien, Peter Jordan Straße 82 Dr. Michael Grabner, Georg Winner

Dendrochronologie und Holzverwendung waren Schwerpunkt beim Forschungsgebiet Holzforschung, das von Fachleuten der Universität für Bodenkultur Wien betreut wurde. Anhand von verschiedenstem Anschauungsmaterial wurden Holzarten vorgestellt, erklärt, Erkennungsmerkmale diskutiert und Holzverwendung besprochen. Ein Holz-Memo erfreute sich bei allen SchülerInnen - Volksschule und Mittelschule - großer Beliebtheit. Wie Dendrochronologie - also die historische Datierung anhand von Jahresringen - in der Praxis funktioniert, wurde vor Ort mittels Baumstamm – Bohrkern – Mikroskop eindrucksvoll präsentiert. Der unschätzbare Wert von Wald und Holz, Wald als Lebensraum, Schutz, Arbeitsplatz und Lieferant vielseitiger Produkte. Das Produkt Holz als Baustoff, Gebrauchs- und Kunstgegenstand, als Ausgangsmaterial für Werkstoffe, Papier und Energieträger - auch das war Thema der Vermittlungsarbeit. Nicht ohne Grund hat die UNESCO das Jahr 2011 zum Internationalen Jahr des Waldes erklärt!